585/- Hamilton Roségoldlegierung

Eine universell einsetzbare, aushärtbare 14-Karat Roségold-Legierung im Farbton „Hamilton“.Entspricht dem Guß-Standard VDF 585-ROS.

Technisches (Stand 14.10.2005)
Zusammensetzung in Promill:

Au: 585, Ag: 130, Cu, Zn
Dichte:
13,3 g/cm3, Zugfestigkeit Rm (Mpa): 500

Vickershärte / weich:
160 HV 5/30, Streckgrenze Rp0.2 (Mpa):

Guss:
165 HV 5/30, Bruchdehnung A weich(%): 60

/ 70% verformt:
280 HV 5/30

Ausgehärtet:
245 HV 5/30

Schmelzbereich:
850-8100°C

Lieferform:
Guss, Draht, Blech, Rohr

Verarbeitung
Verformung:
Vorsichtig in kleinen Schritten verformen. Nach max. 40-50% Verformung
weichglühen. Max. Verformung 70%.

Weichglühen:
Möglichst unter Schutzgas ca. 10-15 Min. bei mind. 600-650°C (Kirschrotglut),
anschließend in Wasser abschrecken.

Aushärten:
30 Min. bei 400°C, anschließend langsam abkühlen.

Gieß-Richtwerte:
Für alle gängigen Verfahren geeignet. Grafittiegel sowie Gips- oder Phosphat
Einbettmasse sind zu verwenden. Vor dem Abschrecken der Küvette
in Wasser mind. 10-15 Min. auskühlen lassen.

Richtwerte:
Massive Teile, Gießtemp. Ca.900°C, Küvettentemp. Ca. 500°C.
Mittlere Teile, Gießtemp. 900-950°C, Küvettentemp. Ca. 550-600°C.
Filigrane Teile, Gießtemp. Ca. 950-1000°C, Küvettentemp. Ca. 600-650°C.

Lote (Gelbgoldlote!):
Löten mit der Flamme sowie Laser u. Plasmaschweißen möglich.
585/Gelb-Mittel, Arbeitstemperatur 780°C, Cd-haltig.
585/Gelb-Weich, Arbeitstemperatur 700°C, Cd-haltig.

Flußmittel:
Handelsübliche

Beizen:
Oxide können mit heisser 10%iger Schwefelsäure oder 20%iger Salzsäure,
sowie durch elektrolytisches Glänzen entfernt werden.

zurück zur Übersicht

Bruno Welz GmbH

Imhofstraße 2

73525 Schwäbisch Gmünd

Telefon: 07171 / 6 62 41

Mo-Do 8-12 und 13-17 Uhr
Fr 8-12 und 13-16 Uhr